Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen in Kön   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH in Köln

Selbsthilfe-Kontaktstelle Köln

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische in Köln


Broschüre "Elternrechte bei Hilfe zur Erziehung" jetzt auf türkisch
Seit Anfang 2016 gibt es sie auf Deutsch, nun erscheint die türkische Version – die Broschüre „Elternrechte bei Hilfe zur Erziehung“ des Paritätischen NRW klärt auf: Was für Leistungen der Erziehungshilfe gibt es? Welche Hilfen stehen mir zu? Welche Rolle spielt das Jugendamt? Wo kann ich mitentscheiden? In einfachen Worten beschreibt die Broschüre, wie der Kontakt zu freien Trägern der Jugendhilfe und dem Jugendamt ablaufen kann und räumt so Bedenken vor dem Erstkontakt aus dem Weg – das alles nun auch in türkischer Sprache.

Alle Infos zur Bestellung sowie eine blätterbare PDF-Version finden Sie auf der Internetseite des Landesverbandes.


Gute OGS darf keine Glückssache sein:
Demo in Köln am 25. April 2017


Unter dem Motto "Gute OGS darf keine Glückssache sein!" engagieren sich die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in NRW für angemessene Rahmenbedingungen im Offenen Ganztag. Mit einer großen Aktion soll auch in Köln ein deutliches Zeichen für eine gesetzliche Regelung mit auskömmlicher Finanzierung gesetzt werden. Deswegen rufen die Kölner Spitzenverbände am 25. April 2017 um 14:30 Uhr dazu auf, gemeinsam mit möglichst vielen Menschen auf dem Roncalli-Platz auf die aktuelle Situation der OGS hinzuweisen. Begleitet wird die Demo von einem Fachgespräch mit Politiker(inne)n der im Landtag vertretenen Parteien sowie einem Pressegespräch.
Grundsätzliche Informationen zur Kampagne


Fünf Euro für die Flüchtlingshilfe vor Ort

Sichtbare Zeichen setzen: Armbänder beim Paritätischen in Köln erhältlich
Um Flüchtlingsprojekte des Paritätischen in NRW finanziell zu unterstützen, können interessierte Bürger/-innen in der Geschäftsstelle (Marsilstein 4-6) spenden. Für fünf Euro gibt es ein Refugees-Welcome-Armband. So setzen Sie sichtbare Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für Offenheit und Toleranz!
Die Einnahmen kommen Projekten der Flüchtlingshilfe unter dem Dach des Paritätischen NRW zugute. Das Textil-Armband hat einen Perlen-Verschluss, so dass es leicht an- und abgelegt werden kann. Die Größe ist variabel.
HIER können Sie sehen, wie die Armbänder aussehen.


Flüchtlingshilfe im Paritätischen NRW
Die wachsende Zahl der Flüchtlinge ist eine der größten Herausforderungen für Deutschland und insbesondere auch für Nordrhein-Westfalen. Die Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW stellen sich dieser Herausforderung jeden Tag. Sie packen mit an - ob bei der Versorgung der Flüchtlinge vor Ort, durch Beratung oder in den Kindertagesstätten und Offenen Ganztagsangeboten. Organisationen, die in Köln Flüchtlingshilfe leisten sind beispielsweise Rheinflanke gGmbH, agisra e.V., Rom e.V. und viele mehr.

Der Paritätische in Köln
Der Paritätische Wohlfahrtsverband in Köln bildet das Dach für 287 gemeinnützige Organisationen, die mit 494 Einrichtungen und Diensten in allen Feldern sozialer Arbeit tätig sind, davon 59 im Bereich Migration.


Bündnis "Reichtum Umverteilen" stellt Forderungen zur Bundestagswahl vor

Banner Bündnis Umverteilen

Das Bündnis Reichtum Umverteilen setzt im Wahljahr 2017 auf soziale Gerechtigkeit und startet pünktlich zum Bundestagswahlkampf die Kampagne „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“. Insgesamt 30 Organisationen, darunter der Paritätische Gesamtverband, haben sich in dem Bündnis zusammengeschlossen. Strategisches Ziel ist es, neben der Frage der sozialen Gerechtigkeit die Steuer- und Umverteilungspolitik in den Mittelpunkt des Wahlkampfs zu rücken. Gefordert werden unter anderem die stärkere Besteuerung finanzstarker Unternehmen sowie großer Vermögen, Einkommen und Erbschaften. Mehr


Arbeitslosigkeit junger Menschen verhindern

Logo der Freien Wohlfahrtspflege NRW

136.400 junge Menschen haben für das Ausbildungsjahr 2015/2016 einen Ausbildungsplatz gesucht. Da nur 110.800 Ausbildungsstellen gemeldet waren, gab es eine Ausbildungslücke von 25.600 Stellen. Darauf weist die Freie Wohlfahrtspflege NRW in ihrem neuen Arbeitslosenreport hin und fordert die nordrhein-westfälische Landesregierung zum Handeln auf, zum Beispiel durch regulierende Eingriffe, ausbildungsvorbereitende und -begleitende Maßnahmen oder die Schaffung von Alternativen zur betrieblichen Ausbildung. Mehr


Titelbild der Broschüre

In vielen Sprachen zu Hause

Kinder mehrsprachig zu erziehen ist nicht immer einfach. Mit der kostenlosen Broschüre „In vielen Sprachen zu Hause“ unterstützt der Verband binationaler Familien und Partnerschaften, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, Eltern bei dieser anspruchsvollen Aufgabe. Ab sofort ist die Broschüre auch in deutsch-bulgarisch, deutsch-kurdisch und deutsch-portugiesisch erhältlich. Mehr


Offener Ganztag: Qualität sichern, Standards ausbauen

Nachempfundene Tafel mit Schriftzug Gute OGS darf keine Glückssache sein

Offene Ganztagsschulen (OGS) sollen ein umfassendes und ganzheitliches Bildungs-, Erziehungs-, Betreuungs- und Förderangebot für alle Schülerinnen und Schüler in NRW bieten. Die Rahmenbedingungen für den Offenen Ganztag sind aber nicht ausreichend, um diesen Anforderungen entsprechen zu können. Unter dem Motto „Gute OGS darf keine Glückssache sein“ macht die Freie Wohlfahrtspflege NRW auf diese Problematik aufmerksam und fordert eine Stärkung des Offenen Ganztags. Mehr


 

Stellenangebote des Paritätischen NRW und seiner Mitgliedsorganisationen [Mehr]


 
top