Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen in Kön   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH in Köln

Selbsthilfe-Kontaktstelle Köln

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische in Köln


Fünf Euro für die Flüchtlingshilfe vor Ort

Sichtbare Zeichen setzen: Armbänder beim Paritätischen in Köln erhältlich
Um Flüchtlingsprojekte des Paritätischen in NRW finanziell zu unterstützen, können interessierte Bürger/-innen in der Geschäftsstelle (Marsilstein 4-6) spenden. Für fünf Euro gibt es ein Refugees-Welcome-Armband. So setzen Sie sichtbare Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für Offenheit und Toleranz!
Die Einnahmen kommen Projekten der Flüchtlingshilfe unter dem Dach des Paritätischen NRW zugute. Das Textil-Armband hat einen Perlen-Verschluss, so dass es leicht an- und abgelegt werden kann. Die Größe ist variabel.
HIER können Sie sehen, wie die Armbänder aussehen.


Flüchtlingshilfe im Paritätischen NRW
Die wachsende Zahl der Flüchtlinge ist eine der größten Herausforderungen für Deutschland und insbesondere auch für Nordrhein-Westfalen. Die Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW stellen sich dieser Herausforderung jeden Tag. Sie packen mit an - ob bei der Versorgung der Flüchtlinge vor Ort, durch Beratung oder in den Kindertagesstätten und Offenen Ganztagsangeboten. Organisationen, die in Köln Flüchtlingshilfe leisten sind beispielsweise Rheinflanke gGmbH, agisra e.V., Rom e.V. und viele mehr.

Der Paritätische in Köln
Der Paritätische Wohlfahrtsverband in Köln bildet das Dach für 287 gemeinnützige Organisationen, die mit 494 Einrichtungen und Diensten in allen Feldern sozialer Arbeit tätig sind, davon 59 im Bereich Migration.


Abschiebestopp gefordert

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Der Paritätische Gesamtverband fordert Bund und Länder auf, in der gegenwärtigen Situation von Abschiebungen nach Afghanistan abzusehen. Afghanistan sei nach wie vor kein sicheres Land. Vielmehr habe sich die Sicherheitslage dort in den letzten Monaten nachweislich und drastisch verschlechtert. Die für diese Woche geplanten Abschiebungen seien daher inhuman und „grob fahrlässig“. Der Paritätische unterstützt damit die Forderungen des schleswig-holsteinischen Innenministers Stefan Studt, nach einem vorübergehenden Abschiebestopp nach Afghanistan. Zu überprüfen sei zudem, inwiefern den Betroffenen in der aktuellen Lage subsidiärer Schutz zuerkannt werden kann. Mehr


Stiftung Anerkennung und Hilfe gegründet

Logo Stiftung Anerkennung und Hilfe

Zum 1. Januar 2017 hat die Stiftung Anerkennung und Hilfe ihre Arbeit aufgenommen. Sie hat die Aufgabe, das Leid und Unrecht anzuerkennen, das Kinder und Jugendliche in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder der Psychiatrie in der Zeit von 1949 bis 1975 (Bundesrepublik Deutschland) beziehungsweise 1949 bis 1990 (DDR) erfahren haben und die Betroffenen zu unterstützen. Die Lebenshilfe NRW begrüßt, dass damit nun endlich ein dunkles Kapitel der Nachkriegsgeschichte aufgearbeitet werde. Mehr


Logo Umverteilen

„Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“

Entschlossene Maßnahmen gegen Ausgrenzung, für mehr soziale Sicherheit und für mehr Investitionen für Soziales, Bildung, Pflege, Kultur und Jugend fordert der Paritätische Gesamtverband gemeinsam mit einem breiten Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen. Um diese Maßnahmen finanzieren zu können, wirbt das Bündnis mit dem Aufruf „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“ für eine neue, gerechtere Politik und fordert eine stärkere Besteuerung großer Vermögen, Einkommen und Erbschaften. Mehr


Kritik am Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Deutliche konzeptionelle und inhaltliche Kritik am Entwurf des fünften Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung formuliert der Paritätische Gesamtverband in einer aktuellen Stellungnahme. Er erneuert seine Forderung nach einer unabhängigen Armutsberichterstattung durch eine regierungsexterne Kommission. Mehr


 

Stellenangebote des Paritätischen NRW und seiner Mitgliedsorganisationen [Mehr]


 
top